JK by M. Streit

 

 

 

 

 

 

Jungyeon Kim, geboren im Jahr 1979 in Seoul, Korea, lebt seit 2009 in Frankfurt am Main. Sie ist freiberuflich tätig als Choreographin, zeitgenössische Tanzpädagogin und Dozentin. Besonderer Fokus ihrer Arbeit liegt auf dem Gebiet kultureller Bildung, inkl. mehrjährige aktuelle Tätigkeit an der Hessischen Schülerakademie für die Mittelstufe (auf Burg Fürsteneck) und in der Deutsch-Französische Performance Werkstatt, ein bilaterales Kulturprojekt für junge Künstler aus Frankreich und Hessen. In und außerhalb des Tanz-in-Schulen-Programms der Tanzplattform-Rhein-Main hat sie viel Erfahrung mit unterschiedlichen Altersgruppen von Schülern der Grundschule bis zu Studierenden.

Sie vermittelt Tanz in Bildungskontexten für SchülerInnen, Studierende, ErzieherInnen und LehrerInnen, in Fortbildungskontexten für Tätige im Bereich Kunst- und Kultur-Vermittlung, sowie auch durch Kursen und Workshops für Tanzbegeisterten.

Ihre Technik und ihr Wissen über Tanz und Bewegung stammen aus auf somatischen Studien basierendem zeitgenössischem Tanz, Laban/Bartenieff Bewegungsstudien, Contact Improvisation, sowie auch langjährige Kollaborationen mit internationalen Künstlern im Bereich Improvisation, Tanz, Performance und Theater.

Sie ist Choreographin des Ensemble Barefeet, einer Tanztruppe mit Jugendlichen aus dem Rhein-Main Gebiet mit geistigem Handicap. Gemeinsam mit dem Theaterlabor INC. hat sie mehrere inklusive Theaterstücke entwickelt. Sie ist Mitgründerin von DAS PLATEAU, einer Plattform für Workshops in zeitgenössischem Tanz in Frankfurt am Main.

Ausbildung

Certified Laban Movement Analyst
MA Contemporary Dance Education, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt am Main
MA Choreographie, Korea National University of Arts.
BA Philosophie, Seoul National University.