JA, NEIN UND DAZWISCHEN – DADA FRAUEN –

Eine inklusive Performance gegen den Strom

mit: Hannah Eifler, Norma Gonzalez, Martina Karch, Heidi Seidl, Nadja Soukup, Christel Heckwolf // Inszenierung: Max Augenfeld // Ausstattung: Martina Zirngast // Choreographie & Tanz: Jungyeon Kim // Musik & Spiel: Anka Hirsch // Technik: Frederik Freber // Assistenz: Magdalena Blumenstein // Produktionsleitung: Christine Ortwein Kartmann, Nadja Soukup

Inline image 3„ Wenn du ein Bad nimmst, so streue etwas Sägemehl in das Wasser damit dir der peinliche Anblick deiner Scham erspart bleibt.“ Sittliche Empfehlung um 1914

Am internationalen Frauentag suchen  Frauen unterschiedlichen Alters nach individuellen Wegen in die Freiheit. Die turbulenten Leben der Dada Baroness Elsa von Freytag-Loringhoven, Emmy Hennings, Hannah Höch, Marietta di Monaco, Louise Straus-Ernst, Valseka Gert und Else Lasker-Schüler bieten das Tableau für diese performative Reise im ehemaligen Frauenbad des Woog, in dem bis in die 20er Jahre die Frauen streng getrennt von den Männern badeten.  Diese Autorinnen, Chansonetten, Tänzerinnen und Künstlerinnen, die von ihren männlichen Dadakollegen als Ideengeberinnen und sich prostituierende Ernährerinnen missbraucht wurden, treten in den Focus dieser Performance. Das Theaterlabor Darmstadt in Koproduktion mit der Lebenshilfe Dieburg realisiert diese Performance inklusiv – Profis agieren zusammen mit Menschen mit Behinderung.

Spieltermine:
Sa. 08.3.2014 (Premiere) ,So. 09.3.2014,
Sa. 15.3.2014, So. 16.3.2014,
So. 23.3.2014,
Sa. 29.3.2014, So. 30.3.2014
Alle Termine beginnen jeweils  um 19.00 Uhr um Kartenvorbestellung wird gebeten

Wo: Ehemaliges Frauenbad heute Badestelle Familienbad
Landgraf-Georg – Str.12 /64287 Darmstadt

Kartenvorbestellung: www.theaterlabor-darmstadt.com / 06151 6677998                                   www.lebenshilfe-dieburg.de/ 06071-219 19